6 Schritte für eine aussagekräftige Bewerbung

27.06.2018

Sie kennen das bestimmt: Sie sitzen vor Ihrem PC und wissen einfach nicht, wie Sie mit der Bewerbung beginnen sollen. Keine Sorge, damit sind Sie nicht allein! Denn die größte Herausforderung bei der Jobsuche ist häufig nicht das Vorstellungsgespräch, sondern bereits die Bewerbung. Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Bewerbung Eindruck hinterlässt!

#1 Am Anfang steht:  Recherche
Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, steht Recherche auf dem Plan. Informieren Sie sich über das Unternehmen bei dem Sie sich bewerben möchten. Was macht das Unternehmen? Hat es vielleicht mehrere Standorte? Was gefällt Ihnen besonders? Vergessen Sie dabei auch nicht die Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram. Je mehr Sie über das Unternehmen wissen desto besser. Denn nur so können Sie ein persönliches und individuelles Anschreiben verfassen.

 

#2 Ansprechendes Anschreiben
Eine aussagekräftige Bewerbung beginnt nicht mit „Hiermit bewerbe ich mich…“. Dieser Satz macht weder neugierig, noch wirkt er besonders einfallsreich. Verzichten Sie auf solche Floskeln und werden Sie ruhig kreativ! Nutzen Sie Ihr Wissen aus der Recherche und zeigen Sie, dass Sie sich mit Unternehmen beschäftigt haben. Machen Sie klar, warum Sie für die ausgeschriebene Stelle genau der/die Richtige sind. Runden Sie Ihre Ausführungen mit einem ausdrucksstarken Schlusssatz ab. Beachten Sie jedoch, dass Ihr Anschreiben nicht länger als eine Seite sein sollte.

 

#3 Knackiger Lebenslauf
Beschränken Sie sich auf die wesentlichen Informationen. Listen Sie Ihre beruflichen Stationen tabellarisch auf und achten Sie darauf, dass ihr Lebenslauf lückenlos ist. Es ist besser Zeiten der Arbeitslosigkeit anzugeben und vielleicht kurz zu erklären, als einfach wegzulassen.
Noch mehr Aussagekraft bekommt Ihre Bewerbung mit einem professionellen Bewerbungsbild. Auf Schnappschüsse aus dem Urlaub oder Selfies sollten Sie besser verzichten. Sie wirken schnell unprofessionell.

 

#4 Übersichtliches Layout
Kreativität in Bewerbungen ist wichtig. Beim Layout sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Eine Bewerbung ist kein Quiz und darf den Leser vor keine Herausforderung stellen. Deshalb sollte die Gestaltung Ihrer Unterlagen übersichtlich und klar sein. Verzichten Sie zum Beispiel auf bunte Schriften, da sie gerade auf weißem Papier schwer lesbar sind.

 

#5 Vollständige Unterlagen
Neben Anschreiben und Lebenslauf gehören noch Zeugnisse und Referenzen zu einer vollständigen Bewerbung. Hängen Sie allerdings nur die Dokumente an, die für die Stelle wirklich relevant sind.

 

#6 Und zu guter Letzt: Abschluss-Check
Sie haben es fast geschafft. Bevor Sie Ihre Bewerbung nun abschicken, kontrollieren Sie nochmals Zeichensetzung und Rechtschreibung. Vergessen Sie auch nicht Ihre Unterschrift. Sollten Sie Ihre Unterlagen per Mail versenden, speichern Sie Ihre Bewerbung unbedingt als PDF-Datei ab. Die meisten Unternehmen können aus Schutz vor Trojanern keine Word-Dokumente öffnen.

Zurück