Wertschätzung ist Mehrwert!

31.07.2019

Wertschätzung führt zu Wertschöpfung! Vor Jahren machte diese Aussage Furore. Pater entdeckten Kloster-Coaching, Manager bejahten Benediktiner-Regeln als Führungsansatz und kein Unternehmensprofil ohne Ethikkodex.

Was ist geblieben angesichts Schummel-Affären und zuerst-ich-Mentalität? Haben Werte ein Mottenkisten-Image? Sind Respekt und Aufrichtigkeit etwas für Loser?
Studien lassen diesen Schluss zu. Wenn nur Gewinn zählt, Fehlersuche kultiviert und Freundlichkeit als Schwäche ausgelegt wird, ist mangelnde Wertschätzung der Motivationskiller Nummer eins. Das heißt aber auch: Wer wertgeschätzt wird, ist bereit sein Bestes zu geben.

Respektvoller Umgang beginnt mit Aufmerksamkeit: Ein Lächeln oder ein ehrliches Lob sind für ein positives Arbeitsklima genauso wichtig wie eine offene Kommunikation. Ein kontinuierliches Feedback ist ebenso Ausdruck von Wertschätzung wie die Anerkennung, dass jemand etwas besser kann als man selbst. Respektvoller Umgang beinhaltet, sich an Absprachen zu halten und Kontroversen zu stellen. Die Qualität des Miteinander ist entscheidend für Loyalität, für das Image eines Unternehmens und ein wichtiger Faktor für wirtschaftlichen Erfolg.

Zurück