Es ist nie zu spät: Dein Traumjob

22.08.2018

Einen beachtlichen Teil unseres Tages, ja unseres gesamten Lebens, verbringen wir mit Arbeiten. Da wäre es doch eigentlich wichtig, dass uns unsere tägliche Aufgabe Sinn und Erfüllung bringt. Nur wie findet man diese eine Tätigkeit, die einen glücklich macht?

Aller Anfang ist schwer. So ist es auch bei der Suche nach seiner Berufung. Denn seine wahre Bestimmung findet man leider nicht über Nacht. Damit Sie Ihrem Ziel ein Stück näherkommen, müssen Sie sich etwas Zeit nehmen und brauchen natürlich Stift und Papier. Und dann stellen Sie sich die folgenden Fragen:

 

1. Wo liegen meine Stärken und Talente?

Überlegen Sie sich, worin Sie besonders gut sind. Nicht nur in Ihrem Job, sondern auch privat. Sei es Kochen, Veranstaltungen organisieren oder auch besonders ausgefallene Geschenke besorgen.

 

2. Was macht mir Freude?

Erinnern Sie sich noch, wie Sie als Kind stundenlang mit einer Sache verbringen konnten? Wie Sie alles um sich herum vergessen haben? Als Kind wussten wir genau was uns Freude macht und wo unsere Interessen liegen. Leider haben die meisten von uns irgendwann die Fähigkeit verloren, sich mit völliger Begeisterung einer Sache zu widmen. Aber vielleicht gibt es etwas, dass Ihnen besondere Freude bereitet. Bei dem die Zeit wenigstens ganz kurz, wie im Flug vergeht. Schreiben Sie ohne lange zu überlegen auf, was Sie gerne machen.

 

3. Was habe ich in Vergangenheit bereits gemacht?

Denken Sie an all die Jobs und Hobbies, die Sie in der Vergangenheit ausgeübt haben. Welche Aufgaben oder Bereiche haben Ihnen besonders gefallen? Lassen sich vielleicht Gemeinsamkeiten finden?

 

4. Was würde ich machen, wenn ich im Lotto gewinnen würden?

Stellen Sie sich vor, das Geld keine Rolle spielen würde. Was würden Sie tun? Mit dieser Frage finden Sie heraus, was Sie sich im Leben wünschen. Möchten Sie zum Beispiel reisen, weil Sie von anderen Kulturen fasziniert sind? Oder träumen Sie von einem kleinen Kaffee in Italien? Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und träumen Sie.

 

5. Was sagen Freunde über mich?

Fragen Sie Ihr Umfeld wo Ihre Talente liegen und was sie an Ihnen besonders schätzen. Dadurch lernen Sie sich selbst nicht nur besser kennen, Sie werden auch feststellen, dass Sie Talente haben, die Sie selbst gar nicht als solche erkennen.

Zurück